© by-bonbon_piqs_de

Kosten & Sicherheit

Kosten
Die Kosten für sämtliche Hebammenleistungen werden von der Krankenkasse aus der Grundversicherung übernommen (ohne Franchise/Selbstbehalt). Die aktuelle Aufstellung der bezahlten Leistungen aus der Grundversicherung sind unter https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/versicherungen/krankenversicherung/krankenversicherung-leistungen-tarife/Leistungen-bei-Mutterschaft.html zu finden.

Die Kosten für ausschliessliche Beratungsgespräche müssen grösstenteils privat getragen werden. 

Die Krankenkasse übernimmt CHF 150.- betreffend Kosten für Geburtsvorbereitungskurse.

Der Geburtspool wird für pauschal CHF 250.- vermietet (je nach Zusatzversicherung werden die Kosten teilweise von der Krankenkasse übernommen).

Da die Kinder ihren Geburtsmoment selber aussuchen, sind Geburten und Betreuungen rundherum nicht genau planbar. Die entsprechende Pikett-Entschädigung wird separat verrechnet und je nach Wohngemeinde von dieser teilweise getragen. 

Sicherheit
Eine Hausgeburt bedingt den vorgängigen Ausschluss von Risikofaktoren, damit die Sicherheit gewährleistet werden kann. Sowohl Schweizer wie auch internationale Studien haben gezeigt, dass Haus- und Spitalgeburten unter diesen Voraussetzungen im gleichen Masse Sicherheit bieten. 

Treten im Verlaufe der Hausgeburt Probleme auf oder fühlt sich das Paar nicht mehr wohl, ist jederzeit die Verlegung in ein Spital möglich. Um in solchen Situationen keine Zeit für administrative Fragen aufwenden zu müssen, wird die Frau vor der Hausgeburt für den Fall einer Verlegung in einem Spital der Wahl angemeldet.

527efb333