© by-sunny6_piqs_de

Fragen & Antworten

Wer, wie, was, weshalb, wozu, warum?

Wenn sich ein Kind auf den Weg macht, tauchen plötzlich unglaublich viele Fragen auf. Hier gebe ich auf die wichtigsten eine Antwort und freue mich auf einen direkten Kontakt, um noch mehr Wissenwertes rund um die Geburt mit Ihnen zu besprechen.

Wählen Sie ein Hauptthema:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Translate to italiano:] Ziele des Smaragd-Netzwerkes

[Translate to italiano:] Smaragd ist ein Artenschutz-Netzwerk mit dem Ziel, europaweit bedrohte Tier- und Pflanzenarten und Lebensräume zu schützen. Das Netzwerk Smaragd ist vom Europarat initiiert worden und hat seine rechtliche Grundlage in der Berner Konvention. (Einzelheiten dazu siehe unter der Rubrik Rechtsgrundlagen.)

Zw des Smaragd-Netzwerks ist der Erhalt der Artenvielfalt auf dem europäischen Festland. Am Netzwerk beteiligen sich die 46 Vertragsparteien der Berner Konvention inklusive der EU, Monako, Marokko, Burkina Faso, Tunesien und Senegal. Für die Mitglieder der Europäischen Union heisst das Äquivalent des Smaragd-Netzwerks "Natura 2000". Dieses Projekt verfolgt dieselben Ziele, ist aber rechtlich verbindlich.
Um Smaragd-Gebiete einfacher identifizieren zu können, hat der Ständige Ausschuss der Berner Konvention eine Liste der natürlichen Lebensräume und bedrohten Arten in Europa erstellt. In der Schweiz existieren 149 Arten und 34 natürliche Lebensräume, die in Europa bedroht sind. Der Schweiz kommt in Europa daher eine besondere Verantwortung beim Erhalt der Arten- und Lebensraumvielfalt .
WWF und SVS/BirdLife Schweiz haben 139 potenzielle Smaragd-Gebiete ermittelt. Zusammen nehmen sie 16% der Landesfläche ein. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat seinerseits 30 Kandidatsgebiete ermittelt und schlägt diese den Kantonen für die Anmeldung beim Europarat vor. Dies würde bei Erfüllung der Auflagen europäisch geschützte Schutzgebiete zur Folge haben.

Benvenuti!

Que bello che siete con noi!

Buts du réseau Emeraude

Emeraude est un réseau d’espaces protégés qui vise à la conservation des espèces animales et végétales ainsi que des milieux naturels menacés sur le continent européen. Le réseau Emeraude a été initié par le Conseil de l’Europe et se base légalement sur la Convention de Berne (voir aussi bases légales).

Le but du réseau Emeraude est de maintenir la biodiversité à l’échelle du continent européen. Emeraude concerne les 46 Partis contractants de la Convention de Berne, l’Union Européen inclue. Pour les Etats membres de l’Union européenne, l’équivalent du réseau Émeraude est Natura 2000. Ce projet poursuit les mêmes objectifs mais est cependant légalement contraignant.Pour faciliter l’identification des sites Emeraude, le Comité permanent de la Convention de Berne a mis sur pieds une liste de milieux naturels et d’espèces menacés en Europe. En Suisse, 149 espèces et 34 milieux naturels menacés au niveau européen sont présents sur le territoire national.
Le WWF et l’ASPO/BirdLife Suisse ont identifié 139 sites Emeraude potentiels. Ils recouvrent ensemble 16% du territoire national. L'office fédéral de l'environnement (OFEV) a évalué 30 sites candidats et propose aux cantons de les annoncer au Conseil de l'Europe. Si la charge est remplie, la conséquence serait la protection du site au niveau européen.

527efb333